Kontakt | Sitemap | Impressum |

Was ist Allgemeine Luftfahrt?

 
 

Spricht man von Allgemeiner Luftfahrt (AL), so stellt sich der Laie meist ein kleines, einmotoriges Flugzeug mit Kolbentriebwerk auf einem kleinen Grasplatz in ländlicher Gegend vor, mit dem man zum Vergnügen spazieren fliegt. Dieses Bild trifft jedoch nur auf einen kleinen Teil der Allgemein Luftfahrt zu. Denn die Allgemeine Luftfahrt ist sehr vielseitig. Sie umfasst alle fliegerischen Aktivitäten außer der Linien- und der militärischen Luftfahrt und stellt somit die zivile Individualverkehrskomponente der Luftfahrt dar.

Segelflug - Fotolia.com - mojolo Ultraleichtflugzeug - Fotolia.com - steuccio79


Die Palette der Luftfahrzeuge, die in der AL eingesetzt werden, erstreckt sich von Segel- und Ultraleichtflugzeugen über ein- und zweimotorige Flugzeuge bis hin zum Business- oder Cargo-Jet. So fällt die große Mehrheit des weltweiten Luftverkehrs in die Kategorie "Allgemeine Luftfahrt" und die meisten Flugplätze dienen ausschließlich diesem Zweck.

Auch diejenigen, die nie in ein Flugzeug einsteigen, profitieren unmittelbar von der Arbeit der Menschen in der Allgemeinen Luftfahrt: Ob Pakettransport, Verkehrsüberwachung oder Landvermessungen, Polizeiarbeit oder Rettungsdienst, all diese Dienstleistungen gehören zur Allgemeinen Luftfahrt.

Einmotoriges Motorflugzeug Heißluftballon - Fotolia.com - Greg Meland


Passagiere der Allgemeinen Luftfahrt haben Zugang zu etwa 500 Flugplätzen und Heliports in ganz Deutschland. Diese Nähe zu Flugplätzen und die Möglichkeit zu direkten Flügen nahe an den Zielort bietet Unternehmen und Geschäftsleuten einen Wettbewerbsvorteil. Denn es gibt kaum eine andere Möglichkeit, Entfernungen schneller zu überwinden als in einem Flugzeug der Allgemeinen Luftfahrt - unabhängig von einem festgelegten Flugplan und ohne lange Wartezeiten an großen Verkehrsflughäfen.

Doch Fliegen ist nicht nur etwas für Geschäftsleute oder Besserverdiener und nicht jeder der fliegt tut dies aus beruflichen Gründen. Viele Piloten fliegen rein privat, denn die Allgemeine Luftfahrt bietet viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung: Gleitschirm- oder Segelflug, Ultraleicht- oder Motorflug. Einige fliegen um des Fliegens willen, manche um schnell und stressfrei an ein Ziel zu kommen, andere um sich bei Wettkämpfen mit anderen zu messen. Insgesamt sind in Deutschland über 80.000 Lizenzen für Piloten der Allgemeinen Luftfahrt ausgestellt.

Zweimot Turboprop - Fotolia.com - alexbrylovhk


Bereits als Jugendlicher kann man in der Gemeinschaft eines Luftsportvereins das Fliegen erlernen und häufig ist dies der Grundstein für eine Karriere in der Luftfahrt. Der Pilot, der Touristen mit einem Airbus oder einer Boeing in den Urlaub fliegt, hat seine fliegerische Ausbildung wahrscheinlich in einem kleinen einmotorigen Flugzeug auf einem Flugplatz der Allgemeinen Luftfahrt begonnen.

Sei es um Spaß zu haben oder aus Geschäftsgründen, die Allgemeine Luftfahrt ist produktiv. Sie beschäftigt in Deutschland viele tausend Menschen und setzt jährlich Millionen um. Somit übt sie einen starken Einfluss auf die deutsche Wirtschaft aus und lässt Städte und Kommunen von der Nähe zu einem Flugplatz profitieren.

Helikopter - Fotolia.com - TIMDAVIDCOLLECTION Business Jet - Fotolia.com - camerawithlegs